Zur Info

Ab dem Jahr 2022 werde ich meine Seminare etwas anders gestalten. Neben dem Ablauf der Anmeldung wird für einige Termine die Teilnehmerzahl reduziert, um effektiver mit den Teams arbeiten zu können. Daher erhöht sich zwar die Teilnahmegebühr für jeden einzelnen HF etwas, wir können aber im Gegenzug intensiver mit eurem Hund arbeiten. Zudem bleibt mehr Zeit für Dinge, die einfach länger dauern wie zum Beispiel eine Suche. Und auch mein(e) Hund(e) wird/werden gearbeitet.

Anmeldungen werden ausschließlich per Mail angenommen! Ein kurzes "Ich bin dabei" via WhatsApp oder Facebook usw. zählt nicht als Meldung. Zu schnell rutschen solche Mitteilungen nach unten und gehen verloren. Daher nur über Email.
Nach Versenden der Anmeldung durch mich an den Teilnehmer ist der Platz für drei Tage reserviert. Geht die Anmeldung bis dahin nicht korrekt ausgefüllt wieder bei mir ein, gilt der Platz als frei und wird ohne weitere Rücksprache anderweitig vergeben bzw. wieder freigegeben.
Das gleiche gilt für die Zahlung: ist diese nicht bis zum (auf der Anmeldung) genannten Termin verbucht, wird der Platz ohne weitere Rücksprache freigegeben.
Ich möchte auf ein Zahlungssystem wie z.B. Klarna verzichten, da bei solchen nach 14 Tagen automatisch Mahnungen verschickt werden. Da ich dies der Fairness halber den HF gegenüber nicht möchte, halte ich auch weiterhin alles in eigenen Händen.
Leider glauben aber immer wieder HF, ich hätte nichts anderes zu tun als sie ständig und wiederholt nach ihrer Teilnahme, Anmeldung, Zahlung, Zimmerbuchung usw. zu fragen. Da derjenige nur mit mir, ich jedoch im Gegenzug jährlich mit hunderten von Personen zu tun habe, kann ich dies so nicht weiterführen und bitte um Verständis. Die meisten Referenten sind da deutlich rigoroser.

Auf Grund der hohen Nachfrage bitte ich ebenfalls um Verständnis dafür, dass ich zunächst pro HF nur einen Hund annehmen kann. Bei drei Anmeldungen mit je zwei Hunden habe ich zwar sechs Hunde...aber jeweils nur zwei Personen, die sich ggf. als VP zur Verfügung stellen. Auch damit ist niemandem geholfen.
Ein zweiter Hund kann bei nicht voller Meldezahl natürlich auch kurzfristig nachgemeldet werden.
Im Wechsel arbeiten wird ab 2022 ebenfalls nicht mehr angeboten werden. Die Erfahrungen zeigen immer wieder, dass ein mehrfaches Arbeiten über mehrere Tage einen Hund deutlich vorwärts bringen kann.
Es ist in eurem Sinne, über die Zeit eines Seminares einen Hund durchgehend und ganz gezielt zu arbeiten.

Ich denke, nur um ein bisschen locker zu trainieren ist ein Seminar nicht gedacht. Wir möchten anlässlich eines solchen ja an bestimmten Dingen explizit arbeiten.
Es steht euch aber natürlich frei, nach "Feierabend" auf eigene Initiative zu fragen ob andere HF euren Zweithund noch arbeiten würden. Dies dann aber definitiv außerhalb der Seminarzeit und NICHT während der Pausen bzw. des laufenden Seminartages!
Eventuelle, individuelle Änderungen gelten ausschließlich nach schriftlicher Absprache.

Für diese Änderungen im Ablauf bzw. in der Durchführung der Seminare bitte ich um Verständnis. Ich handel nach bestem Wissen und Gewissen und habe die Beobachten und Erfahrungen der letzten Jahre mit einfließen lassen.


Die Planungen für 2022 sind abgeschlossen. Es sind nur noch wenige Plätze für Teilnehmer frei.

Die kleine "Inuk vom Weiner Drachen" gehört seit April zu unserer Familie. Mit ihr möchte ich noch einmal aktiv werden und hoffe, dass wir ein gutes Team sein können.